„Bewegung ist Leben, und die Qualität der Bewegung eines Menschen zeigt die Qualität seines Lebens.“

                                                             Moshe Feldenkrais

ROTA-Phrophylaxe hilft Ihrem Baby, Kleinkind oder Kind, wenn es:

–> frühgeboren wurde

–> einen zu starken oder zu schwachen Muskeltonus hat

–> sich nicht altersgerecht entwickelt (zB nicht zu krabbeln beginnt, nicht zu laufen beginnt usw.)

–> den Kopf nur zu einer Seite bewegen mag, eine Lieblingsseite hat, eine Kopfdeformierung hat

–> Wahrnehmungsstörungen hat

–> den Kopf stark nach hinten oder vorne überstreckt  (auch beim Schlafen – und dies REGELMÄßIG tut, nicht nur einmal)

–> Schreibabies

Ich zeige Ihnen in der ROTA-Phrophylaxe, wie Sie Ihr Kind im Alltag tragen und lagern sollen, einfache Griffe, die gut zu Hause umsetzbar sind, mit sehr großer Wirkung.

In vielen Fällen reichen ein bis zwei Termine aus. Kosten: 30 bis 60 Euro, je nach Dauer

Frühkindliche Primitivreflexe und deren Auswirkung – was bedeutet das alles???

Zuerst eine Definition, was Primitivreflexe überhaupt sind: „Das Gehirn ist bei der Geburt noch unreif. Zwanghafte Reflexbewegungen bestimmen in einem festgelegten Schema die ersten Bewegungen des Menschen. In der gesunden Entwicklung verlieren diese Reflexe in den ersten Lebensmonaten an Einfluss und es entwickelt sich eine reife, freie, willentliche Bewegungssteuerung.“ (http://flexikon.doccheck.com/de/Reflex, in Kocher, 2014, S. 16)

Einfach erklärt am Beispiel des Handgreifreflexes, den wohl jeder kennt: Dieser Reflex ist direkt nach der Geburt aktiv und leicht zu erkennen: legt man den Finger in die Hand des Säuglings, greift dieser zu und es erfolgt ein Faustschluss mit eingeschlagenem Daumen. Dieser frühkindliche Reflex ist bis zum Alter von drei Monaten physiologisch – muss sich danach aber integriert haben, das heißt, er darf nicht mehr auslösbar sein, damit ein korrekter Unterarmstück (der nächste wichtige Meilenstein in der kindlichen Entwicklung), welcher offene Hände voraussetze, möglich ist. (vgl. Kocher, 2014, S. 17 in: Diplomarbeit zur Erlangung des Reittherapeuten: „Die Wirkung des leibtherapeutischen Einsatzes des Pferdes für änglichste Kinder mit wenig Selbstvertrauen, Regina Hoffmann)

Wenn also frühkindliche Reflexe (meines Wissens und Recherche nach gibt es 25 verschiedene), noch aktiv sind, können sich Säuglinge und später Kinder viel schwerer entwickeln.

*** ABLAUF ***

  • Kontaktaufnahme

  • Kommunikation und Anliegen

  • Termin vereinbaren

  • ROTA-Prophylaxe